Zurück zur Objekt-Liste
  • Zu meinen Favoriten hinzufügen
  • An einen Freund senden
  • Druckansicht öffnen

Grünland im Havelland (ehemalige Deponie)

Objekt-ID 16588 | Aufrufe 108
Vergrößern

Objektbeschreibung

Details

Land Deutschland
Lage Brandenburg
14641 Paulinenaue
Preis 500€
Objektart Gruenland
Fläche 1769 m²
Grünland im Havelland (ehemalige Deponie)


Unregelmäßig geschnittenes Flurstück im Außenbereich gemäß § 35 BauGB. Bewuchs mit Spontanvegetation und tlw. mit Pioniergehölz. Ehemals befand sich auf dem Grundstück ein Teil der Ablagerung Graue Laus, diese wurde 1993 profiliert und über-erdet.  Das Grundstück ist im Altlastenkataster des Landkreises Havelland als Altlastenverdachtsfläche unter Nr. 0334630061 registriert.

Hinweise: Das Grundstück ist im FNP der Gemeinde Paulinenaue als Sondergebiet (gesetzlich geschütztes Biotop) dargestellt und gehört zum Landschaftsschutzgebiet Westhavelland, zum SPA Rhin-Havelluch (Vogelschutzgebiet) sowie FFH-Gebiet Paulinenauer Luch und Lindholz. Das Grundstück reicht in bzw. an ein gemäß §30 Abs. 2 BNatSchG geschütztes Biotop (Bruchwälder), das al Großseggen-Schwarzerlebruch im Datenbestand des brandenburgischen Landesamtes für Umwelt erfasst ist.
Die genauen Grundstücksgrenzen sind nur über eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Eigentümers ist ausgeschlossen.

Grundstücksgröße: ca. 1.769 m²

Erschließung: Keine Versorgungsmedien vorhanden.

Lage: Das Flurstück liegt nördlich von Paulinenau fast direkt am Havelländischen Großen Kanal. Paulinenaue ist eine zum Amt Friesack gehörende Gemeinde im Landkreis Havelland und liegt ca. 15 km nordwestlich von Nauen nahe der B 5. Die Stadtgrenze Berlin-Spandau ist in ca. 35 km erreichbar. 

Das Objekt wird anlässlich unserer Sommer-Auktion am 25. Juni 2021 im Rahmen einer privaten Grundstücksauktion im Auftrag des Eigentümers versteigert. Einen ausführlichen Katalog mit allen Objekten der Sommer-Auktion finden Sie auf unserer Homepage unter www.karhausen-ag.de.

Mindestgebot (Auktionslimit) € 500,--* 

*zzgl. 17,85 % (inkl. MwSt.) Auktionsaufgeld auf den Zuschlagspreis

Bei einem Zuschlagspreis bis 9.999 €                              17,85 % inkl. MwSt.
Bei einem Zuschlagspreis von 10.000 € - 29.999 €            11,90 % inkl. MwSt.
Bei einem Zuschlagspreis von 30.000 € - 59.999 €              9,52 % inkl. MwSt.
Bei einem Zuschlagspreis ab 60.000 €                               7,14% inkl. MwSt.

Bitte beachten Sie, dass unsere Sommer-Auktion am 25. Juni 2021 gemäß der gültigen Corona-Verordnung mit Saalpublikum stattfindet. Für die Teilnahme im Auditorium Friedrichstraße (Friedrich-Straße 180, 10117 Berlin) ist die Vorlage eines negativen Corona-Test (nicht älter als 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn) erforderlich.

Es gelten unsere allgemeinen Versteigerungsbedingungen.

Ein ausführliches Exposé und einen Besichtigungstermin erhalten Sie auf Anfrage von unserem Büro: 

Tel. 030 890 48 56
info@karhausen-ag.de

Alle Angaben sind ohne Gewähr und basieren ausschließlich auf Informationen, die uns vom Auftraggeber übermittelt wurden. Die Auktionshaus Karhausen AG übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität dieser Angaben. Die in diesem Exposé enthaltenen Informationen und Anhänge sind ausschließlich für den bezeichneten Adressaten bestimmt. Die Verwendung, Vervielfältigung oder Weitergabe der Inhalte und Anhänge ist strengstens untersagt.

Kontakt zum Anbieter

Firma: Auktionshaus Karhausen AG

Herr Matthias Knake

12163 Berlin
Deutschland

Telefon: 030-890 48 56

Fax: 030-892 892 6

Webseitehttp://www.karhausen-ag.de

E-MailKontakt aufnehmen