Zurück zur Objekt-Liste
  • Zu meinen Favoriten hinzufügen
  • An einen Freund senden
  • Druckansicht öffnen

FRÜHJAHRS-AUKTION 2021: 0,4 ha Waldfläche

Objekt-ID 16202 | Aufrufe 77
Vergrößern

Objektbeschreibung

Details

Land Deutschland
Lage Sachsen-Anhalt
39343 Schwanefeld
Preis 800€
Objektart Wald
Fläche 3.820 m²
Unregelmäßig geschnittenes Grundstück im Außenbereich des Ortsteils Schwanefeld. Das Grundstück verfügt über keine eigene Anbindung an den öffentlichen Verkehrsraum. 

Hinweis: Südlich vorgelagert ist die ehemalige Deponie Mülldeponie-Siedlung, die lt. Einlieferer dem Abfallrecht unterliegt und noch nicht aus der Nachsorgephase entlassen ist. Lt. Einlieferer werden Restriktionen für das Verkaufsgrundstück aus dieser Nachbarschaft nicht abgeleitet, das Verkaufsgrundstück ist nicht als Altlastenverdachtsfläche registriert. Westlich entlang der ehemaligen Deponiefläche befindet sich ein Wirtschaftsweg, der zur Südseite des Verkaufsgrundstücks führt. Inwieweit die Zuwegungen öffentlich­rechtlichen Charakter tragen, ist nicht bekannt, Zuwegung vermutlich über Fremdflurstücke. Ablagerungen von pflanzlichen Abfällen sind vorhanden, Müllablagerungen können nicht ausgeschlossen werden. Das Grundstück liegt am Geltungsbereich des Landschaftsschutzgebietes Harbke-Allertal.

Erschließung: Keine Versorgungsmedien vorhanden.

Grundstückgröße ca. 3.820 m²
Gemarkung: Schwanefeld
Flur: 4
Flurstück: 162

Schwanefeld liegt ca. 7 km nordöstlich von Helmstedt zwischen Lappwald und Drömling im Allertal. Die B 1 (Braunschweig - Berlin) verläuft ca. 6 km südlich, die BAB 2 (Anschlussstelle Marienborn-Helmstedt) wird nach ca. 8 km erreicht. Schwanefeld liegt ca. 26 km südlich von Oebisfelde, bis zur Landeshauptstadt Magdeburg sind es ca. 52 km, Wolfsburg ist ca. 35 km entfernt. 

Das Objekt wird anlässlich unserer Frühjahrs-Auktion am 19. März 2021 im „Auditorium Friedrichstraße im Quartier 110“, Friedrichstraße 180, 10117 Berlin im Rahmen einer privaten Grundstücksauktion im Auftrag des Eigentümers versteigert. Einen ausführlichen Katalog mit allen Objekten der Frühjahrs-Auktion finden Sie auf unser Homepage unter www.karhausen-ag.de.

Mindestgebot (Auktionslimit) € 800,--* 

*zzgl. 17,85 % (inkl. MwSt.) Auktionsaufgeld auf den Zuschlagspreis

Bei einem Zuschlagspreis bis 9.999 €                              17,85 % inkl. MwSt.
Bei einem Zuschlagspreis von 10.000 € - 29.999 €            11,90 % inkl. MwSt.
Bei einem Zuschlagspreis von 30.000 € - 59.999 €              9,52 % inkl. MwSt.
Bei einem Zuschlagspreis ab 60.000 €                               7,14% inkl. MwSt.

Es gelten unsere allgemeinen Versteigerungsbedingungen.

Ein ausführliches Exposé und einen Besichtigungstermin erhalten Sie auf Anfrage von unserem Büro: 

Tel. 030 890 48 56
info@karhausen-ag.de

Alle Angaben sind ohne Gewähr und basieren ausschließlich auf Informationen, die uns vom Auftraggeber übermittelt wurden. Die Auktionshaus Karhausen AG übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität dieser Angaben. Die in diesem Exposé enthaltenen Informationen und Anhänge sind ausschließlich für den bezeichneten Adressaten bestimmt. Die Verwendung, Vervielfältigung oder Weitergabe der Inhalte und Anhänge ist strengstens untersagt.

Kontakt zum Anbieter

Firma: Auktionshaus Karhausen AG

Herr Matthias Knake

12163 Berlin
Deutschland

Telefon: 030-890 48 56

Fax: 030-892 892 6

Webseitehttp://www.karhausen-ag.de

E-MailKontakt aufnehmen