Zurück zur Objekt-Liste
  • Zu meinen Favoriten hinzufügen
  • An einen Freund senden
  • Druckansicht öffnen

Kiefernwald - 20,5 ha am Berliner Ring

Objekt-ID 14513 | Aufrufe 159
Vergrößern
Hauptansicht

Objektbeschreibung

Details

Land Deutschland
Lage Brandenburg
14552 Wildenbruch
Preis 129.500€
Objektart Wald
Fläche 205.540 m²
Michendorf ist eine amtsfreie Gemeinde im Osten des Landkreises Potsdam-Mittelmark in Brandenburg in einem ausgedehnten Waldgebiet etwa neun Kilometer südlich von Potsdam. Im Süden grenzt die Gemeinde an den Großen Seddiner See. Die Waldfläche befindet sich östlich von Wildenbruch, unweit des Berliner Ringes.

Das forstwirtschaftliche Areal besteht aus zwei Flurstücken, die ein großes Viereck bilden und lediglich durch einen Waldweg getrennt sind. Die Fläche ist eben und überwiegend mit Kiefern bestockt. Etwa 2,5 ha bestehen aus 20-jährigem Mischwald (Buche, Eiche, Birke, Kiefer) mit Kiefernaltholz als Schirm. Die Restfläche (ca. 17,5 ha) ist mit 45-jährigen bis 120-jährigen Kiefern bestockt - teilweise mit erheblichen Durchforstungspotenzial. Der Bestockungsgrad bewegt sich zwischen 0,8 bis 1,3. Wald- und Wirtschaftswege sind anliegend.

Die Flurstücksgrenzen sind nur teilweise erkennbar. Es ist dem Erwerber überlassen und freigestellt, die Grenzen genauer bestimmen zu lassen. (BrandenburgViewer:© GeoBasis-DEL/LGB, GB - W 07/2020)

Fordern Sie kostenfrei unser L a n g e x p o s é  sowie einen Kaufvertragsentwurf und unsere Versteigerungsbedingungen an. Dazu übermitteln Sie uns bitte Ihre vollständige Adresse und Ihre Email-Kontaktdaten - vielen Dank. Die Auktion findet am 20. März 2020 in unseren Büroräumen in der Inneren Lauenstraße 2 in Bautzen statt. Termine zur Vorortbesichtigung erfragen Sie bitte in unserem Büro. Es gelten die allgemeinen Versteigerungsbedingungen des Auktionshauses HORNIG, welche wir Ihnen auf Anfrage gern zusenden. Bei der Angabe des Verkaufspreises handelt es sich um das Mindestgebot (Auktionslimit) und versteht sich zzgl. Aufgeld für den Erwerber gemäß den Versteigerungsbedingungen. Die vom Ersteher an das Auktionshaus zu zahlende Courtage beträgt bei Zuschlagspreisen bis 9.999 € 17,85 %, bei Zuschlagspreisen von 10.000 € bis 29.999 € 11,9 %, bei Zuschlagspreisen von 30.000 € bis 59.999 € 9,52 % und bei Zuschlagspreisen ab 60.000 € 7,14 %, jeweils inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer. Die Courtage ist mit Zuschlag fällig und sofort zahlbar. Nähere Informationen über Zeitpunkt und Ablauf der Auktion sowie virtuelle Besichtigungen finden Sie auf unserer Homepage www.hornigauktionen.de.

Es gelten die allgemeinen Versteigerungsbedingungen des Auktionshauses HORNIG, welche wir Ihnen auf Anfrage gern zusenden. Selbiges gilt für ein ausführliches Exposé sowie weiterführende Unterlagen (auch in englischer Sprache). Dazu übermitteln Sie uns bitte Ihre vollständige Adresse und Ihre Email-Kontaktdaten - danke. Bei der Angabe des Verkaufspreises handelt es sich um das Mindestgebot (Auktionslimit) und versteht sich zzgl. Aufgeld für den Erwerber gemäß den Versteigerungsbedingungen. Nähere Informationen über Zeitpunkt und Ablauf der Auktion sowie virtuelle Besichtigungen finden Sie auf unserer Homepage www.hornigauktionen.de. Termine zur Vorortbesichtigung erfragen Sie bitte in unserem Büro.

Kontakt zum Anbieter

Firma: HORNIG Auktionen

Firma Jan Hornig

02625 Bautzen
Deutschland

Telefon: 03591 3511725
Mobil: 0171 8510337
Fax: 03591 531170

Webseitewww.hornigauktionen.de

E-MailKontakt aufnehmen