Zurück zur Objekt-Liste
  • Zu meinen Favoriten hinzufügen
  • An einen Freund senden
  • Druckansicht öffnen

2.372 ha Waldflächen mit 2,7 km See- und Flußufer in Ost-Kanada - Interessante Flächen für CO2-Proje

Objekt-ID 14308 | Aufrufe 203
Vergrößern
Blick vom Helikopter

Objektbeschreibung

Details

Land Kanada
Lage
902 Shelburne / Nova Scotia
Preis 2.325.000€
Objektart Wald
Fläche 2.372 ha
Info Kaufpreis zzgl. 5,95 % Beraterprovision inkl. 19 % MwSt.
In Nova Scotia – die auch die schönste der Atlantik Provinzen Kanadas genannt wird - befindet sich das Waldareal in der Umgebung der Stadt Shelburne – süd-westlich der Hauptstadt Halifax. Die Fahrt mit dem Auto geht an der Küste vorbei und dauert von Halifax ca. 2 1/2 Stunden. Dabei passiert man die schönen und bekannten Städte Chester und Lunenburg.
Die 2.372 ha großen Waldflächen sind auf mehrere Teilflächen aufgeteilt, was allerdings aufgrund der überschaubaren Entfernungen keinen signifikanten wirtschaftlichen Nachteil darstellt. Kleinere Einzelflächen verfügen i.d.R. über ein dichteres Netz von Forstwegen und mögliche Risiken wie Waldbrand, Sturm und Schädlinge werden dadurch diversifiziert, was wiederum einen Vorteil darstellt. Die 2,7 km See- und Flussufer (700 m Ufer am John‘s Lake und 2.000 m Ufer am Clyde River) stellen einen hohen „recreational value“ dar. Dieser bezeichnet Grundstücke am Wasser für eine Folgenutzung als Ferienimmobilie. Die Einzelflächen dieses Exposés liegen in einem Radius von ca. 30 km.
Forstwirtschaft wird in der östlichsten Atlantik-Provinz überwiegend von privaten Eigentümern betrieben. Die Sägewerke in Nova Scotia kaufen rund 75% des Holzes von privaten Betrieben, denen in der Summe rund 62% des Waldes in Nova Scotia gehört, ein. Folglich ermittelt sich der Holzpreis nach Angebot und Nachfrage und ist nicht subventioniert. Aus diesem Grund wurde die Provinz Nova Scotia 2017 vom Einfuhrzoll auf Weichholz in die USA (20,83%) ausgenommen. Anders stellt sich die Situation in anderen Provinzen des Landes, v.a. in British Columbia dar, wo nur 5% des Waldes in privater Hand sind. Über 60% der jährlichen Holzvolumina in Nova Scotia werden von privaten Eigentümern eingeschlagen, 79% des geschlagenen Holzes sind Nadelhölzer (Tannen, Fichten, Kiefern). Hauptabnehmer sind die größeren Sägewerke (56%) und Zellstofffabriken (35%). Der Holzpreis in Nova Scotia ist relativ unabhängig vom Export (weniger als 10% des Holzes werden exportiert).
Die Waldflächen bestehen zu ca. 62% Nadelholz und ca. 38% Laubholz. Die Waldflächen bestehen zu ca. 94% aus produktiven Flächen und ca. 6% nicht produktiven Flächen.
Für die Bewirtschaftung des Waldes steht Ihnen ein Förster-Team vor Ort zur Verfügung. Das Team bewirtschaftet mehrere tausend Hektar Wald in Nova Scotia.

Kontakt zum Anbieter

Firma: Waldwert GmbH

Firma Matthias Buschmann

58579 Schalksmühle
Deutschland

Telefon: +49 2355 907 99 94
Mobil: +49 157 390 362 76

Webseitehttps://www.waldwert-immobilien.de/
Impressumhttps://www.waldwert-immobilien.de/impressum/

E-MailKontakt aufnehmen