Zurück zur Objekt-Liste
  • Zu meinen Favoriten hinzufügen
  • An einen Freund senden
  • Druckansicht öffnen

648 ha Waldareal in Nord-Schweden mit Jagdrecht und Seezugang - sehr Interessant für Jäger

Objekt-ID 14306 | Aufrufe 182
Vergrößern
Blick auf den Wald

Objektbeschreibung

Details

Land Schweden
Lage
942 21 Älvsbyn
Preis 990.000€
Objektart Wald
Fläche 648 ha
Info zzgl. einer vom Erwerber an mein Büro zu entrichtenden Vermittlungs- bzw. Nachweisprovision in Höhe von 5,95% inkl. Mwst. verdient und zahlbar nach Kaufvertragsunterzeichnung
Jagdlich hoch interessante 648 ha große, ebene Waldfläche. Die vollkommen arrondierte Fläche liegt im Norden Schwedens in der Provinz Norbotten, südlich vom Polarkreis. Der nächste größere Ort mit Tankstelle, Supermarkt und Hotel ist Älvsbyn, ca. 10 km entfernt. Das Waldareal liegt sehr schön und ruhig gelegen an einem See und hat an der östlichen Seite direkte Anbindung an die Landstraße 356. Ein problemloser Holztransport zu den umliegenden Sägewerken ist so möglich.
Die 648 ha Gesamtfläche teilen sich auf in 477 ha Wirtschaftswald und 171 ha Nichtwirtschaftswald. Die kleinere Teilfläche besteht aus moorigen Böden, Fels oder Gewässer. Obwohl auch hier Bäume wachsen, wird diese Fläche nicht regelmäßig bewirtschaftet, da der jährliche Zuwachs nur gering ist.
Die Forsteinrichtung aus dem Jahr 2013 weist einen Holzvorrat von 37.700 Festmetern bei einem jährlichen Zuwachs von 1.114 m³ aus. Da seit Erstellung der Forsteinrichtung kein Einschlag stattgefunden hat, sollte der tatsächliche Vorrat mittlerweile mehr als 40.000 m³ betragen oder auf den Hektar umgelegt mehr als 60 m³.
Der Holzeinschlag erfolgt in den Wintermonaten, die Holzabfuhr über die in Nordeuropa typischen Winterwege, die bedarfsweise angelegt werden. Ein Wegenetz für die ganzjährige Befahrung des Waldes besteht mangels Erfordernisses bisher nicht. Aufgrund der günstigen Topographie ist die Anlage von festen Wegen jedoch ohne allzu großen Aufwand möglich.
Bestockt ist die Fläche mit Fichte (48%), Kiefer (33%) und Birke (18%), den in Nordschweden klimatisch angepassten Baumarten. Die Bewirtschaftung der Flächen ist aufgrund der Nähe zu den im Osten gelegenen Sägewerken einfach möglich und es werden gute Preise für eingeschlagenes Holz erzielt.
Das Jagdrecht ist frei und kann sofort übernommen werden. Der Wald ist Lizenzgebiet für Elchjagd – dabei wird dem Grundstücksbesitzer eine eigene Abschussquote zugeteilt. Bärenjagd auch als Schutz- und Lizenzjagd, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen.
Verglichen mit deutschen Verhältnissen ist der Holzvorrat gering und auch der Zuwachs ist aufgrund der klimatischen Bedingungen eher bescheiden. Betrachtet man aber den Kaufpreis pro Kubikmeter Holz wandelt sich das Bild total: Bei diesem Objekt zahlen Sie ca. 25 Euro/m³. Bei einer günstigen Kiefernfläche in Brandenburg oder Sachsen-Anhalt (angenommener Vorrat 180 fm, Kaufpreis 1,10€/m²) zahlen Sie mehr als 60 Euro / m³. Aufgrund des Klimawandels wird sich der Zuwachs in Schweden zukünftig erhöhen. Daher ist eine Investition in Wald in Nordschweden eine Investition in die Zukunft, die jetzt noch kostengünstig möglich ist.
50 % des Schwedischen Waldes sind in Privatbesitz, auch weil der Erwerb und die Kaufabwicklung einfach gestaltet werden. Wir begleiten Sie dabei und leiten alles notwendige in die Wege. Wir kennen die Dienstleister die für alle Aufgabenbereiche eines Privatwaldbesitzers notwendig sind und stellen auf Wunsch den Kontakt her. Wäre dies etwas für Sie: einen eignen, schönen Wald in einem der waldreichsten Länder der Erde zu besitzen? Schweden hat eine der effizientesten Forstwirtschaften der Welt, die schwedische Wirtschaft wächst moderat und die Schwedische Krone ist eine stabile Währung.

Kontakt zum Anbieter

Firma: Waldwert GmbH

Firma Matthias Buschmann

58579 Schalksmühle
Deutschland

Telefon: +49 2355 907 99 94
Mobil: +49 157 390 362 76

Webseitehttps://www.waldwert-immobilien.de/
Impressumhttps://www.waldwert-immobilien.de/impressum/

E-MailKontakt aufnehmen